Optimierung des Schmierstoffeinsatzes

Optimierung des Schmierstoffeinsatzes


Im Zuge einer innerbetrieblichen Umstrukturierung sollten die Abläufe der Imnauer Mineralquellen GmbH optimiert, die Prozesssicherheit und die Anlagenverfügbarkeit erhöht sowie Kosteneinsparungen und Zertifizierungen realisiert werden. Ein umfangreiches Vorhaben, das alle Bereiche des Betriebes umfasste und auch im Schmierstoffbereich umgesetzt wurde. Ursprünglich wurden verschiedenste Schmierstoffe von fünf Lieferanten bezogen, Ziel war deshalb die Reduzierung der Lieferanten, der Schmierstoffanzahl, der Verbrauchsmenge und natürlich der Störzeiten, die durch Verschleiß verursacht wurden. André Metz, technischer Betriebsleiter, übermittelte seine Vorstellungen bezüglich des Schmier- und Wartungsplanes an die Interflon Deutschland GmbH, Nettetal, die auf dieser Basis den Schmier- und Wartungsplan für alle Bereiche des Produktionsablaufes ausarbeitete.



Schmier- und Wartungsplan

Auf eine erste Bestandsaufnahme mit der Erfassung aller Schmierstellen und -stoffe, folgte die Erstellung eines konkreten Schmier- und Wartungsplans, der genau vorgibt, welcher Schmierstoff an welcher Stelle einzusetzen ist und wer dafür in welchem Intervall zuständig ist. Anschließend wurden die Mitarbeiter entsprechend geschult. Dabei wurde speziell darauf geachtet, dass das Credo „weniger ist mehr“ eingehalten wird. Durch die MicPol-Technologie der Interflon-Schmierstoffe wird eine ausgezeichnete Haftung trotz geringer Menge realisiert, was zu trockenen und sauberen Schmierstellen führt. Neben der Erstellung des Planes wurde auch der Schmierstoffeinsatzoptimiert. So wurden beispielsweise die Schmierintervalle verlängert und die Schmierstoffe verändert – die Anzahl der Schmierstoffe konnte mehr als halbiert werden. Durch die Trockenbandschmierung wurde eine saubere und trockene Umgebung in der PET-Abfüllanlage(7000 Fl/h) realisiert.



Mit der Umstrukturierung der Prozesse konnten erhebliche Kosten eingespart werden, da kaum noch Störungen auftreten und der Lagerbestand reduziert wurde. Der Betrieb wird weiterhin von Interflon betreut, um eine durchgehende Umsetzung des neuen Konzeptes zu gewährleisten.

Für das Original Dokument bitte klicken Sie hier: Original Artikel Brauwelt

Senkung des Stromverbrauchs um ca. 17 %:

Reduzierung um 0,40 A


mehr